Christian Rutschmann und Till Dreier überzeugen beim 17. GP Oberes Fricktal in Gansingen und belegen dabei in der Endabrechnung die Ränge Zwei und Fünf.

 

Das Eliterennen in Gansingen wurde auch in diesem Jahr in Form eines Omniums ausgetragen. Wer sich den Gesamtsieg holen wollte, musste bei einem Ausscheidungsfahren auf einer ein Kilometer langen Runde, einem Rundenzeitfahren über 2.45 km und einem Kriterium über 72 Runden à 1 km überzeugen. Wer nach diesen drei Wettbewerben am wenigsten Rangpunkte aufweist, gewinnt. Die beiden Elitefahrer vom VC Pfaffnau-Roggliswil Christian Rutschmann und Till Dreier, die beide auch für das Team Hörmann unterwegs sind, zeigten dabei starke Leistungen und Rutschmann verpasste den Sieg am Ende nur knapp.

Nachdem Christian Rutschmann zum Auftakt beim Ausscheidungsfahren Zweiter wurde, gewann der das Rundenzeitfahren und übernahm damit kurzzeitig das Leadertrikot. Im abschliessenden Kriterium belegte Rutschmann dann den 10. Rang und kam somit auf ein Total von 13 Rangzählern. Dies reichte am Ende für den tollen zweiten Platz. Knapp hinter dem Sieger Jan Keller, der am Ende 12 Rangpunkte auf seinem Konto hatte.

Till Dreier realisierte am Ende mit 22 Rangpunkten und dem fünften Schlussrang ebenfalls ein starkes Resultat.

 

Bericht: Thomas Winterberg